Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.

Warsteiner WIM 2010 - Tag 2 (Samstag 04.09.2010)

Die erste Nacht war kurz!
Für diesen Morgen war ein Ballonstart geplant. Also war die Nacht um 4:30 Uhr für mich zuende *gähn*
Um 5:00 Uhr wurde ich angeholt Richtung Frühstück. Auf dem Weg dahin haben wir einen Ballon gesehen der einen Nachtstart gemacht hatte. Wenn man in der absolten Dunkelheit immer mal den Brenner sieht, dann hat das schon was gespenstisches 
Auf jeden Fall waren wir guter Dinge, dass es mit dem Start klappt!
Leider hat sich dann relativ plötzlich ein ziemlicher Dunst gebildet, und da war's Essig mit dem Start 

Nach dem Frühstücken haben wir uns dann dazu entschlossen wieder in die Quartiere zu fahren und uns noch ein bisschen auf's Ohr zu hauen um für den Abend fit zu sein. Gesagt, getan!

Es ist unglaublich, aber wahr!
Um halb 11 bin ich hochgeschossen... Nun hatte ich doch tatsächlich die Pinbörse verpasst  Leider hatte ich ja auch keine Möglichkeit mehr da noch hinzukommen, da ich ja nicht motorisiert war. Ich hätte mir selbst in den Hintern beißen können weil ich so dämlich war. Bin leider nicht rangekommen *g*
Im Nachhinein haben mir viele erzählt, dass ich nichts verpasst hab. Trotzdem hab ich mir die Pest an den Hals geärgert...
Immerhin hab ich noch einige gekannte Pinsammler getroffen, dass man wenigstens noch ein bisschen quatschen konnte.


Am Abend gab es dann einen schönen Massenstart der Ballone, Nightglow und Feuerwerk 

 

 

 

Die neue Montgolfiere sieht in der Sonne besonders schön aus!

 

 

 

 

 

Die "Gelben" kommen!

 

 

 

Da war das Lefax-Männchen noch ganz...

  

 

Da isser ja endlich 

 

 

 

 

 

 

Mit dem Warsteiner "African Safari Club" bin ich letztes Jahr gefahren. Jetzt hab ich auch endlich schöne Bilder davon.

 

 

 

 

 

 

  

 

 

Da bekam ich nur von der Seite zu hören "halt drauf, halt drauf" Sah schon gefährlich aus als der Fallschirmspringer abgesprungen war... Ist aber ja alles gut gegangen!!!

 

Und plöztlich ging die Sonne auf 

  

Ein irres Teil, der Action Man! Im ersten Bild könnte man ihn noch für einen Zuschauer mit Rucksack halten, oder?

 

 Wie man auf den letzten Bildern schon sehen kann, kam dann leider eine ziemlich große Regenwolke an. Alle haben gehofft, dass sie am Gelände vorbei zieht. Hat leider nicht geklappt... Einen Moment lang hat es sogar richtig doll geregnet. Das war besonders schlecht für den Action Man. Der ist nämlich ziemlich nass geworden  und musste dann auch nass zusammengelegt und verpackt werden.

 Ein ereignisreicher Tag geht zuende!

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.