Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.

Balloon Sail in Kiel am 25.06.2011

Einen sehr anstrengenden, aber tollen Tag hab ich in Kiel verbracht 

Ich hatte das Glück, dass mich die beiden da unten auf dem Bild auf dem Weg nach Kiel in Bremen eingesammelt haben. Das war nun endlich meine erste Ballonveranstaltung auf der ich dieses Jahr war! Danke Euch beiden  

So ca. gegen 10 Uhr waren wir in Kiel und haben als erstes die Kieler Woche angesteuert. Wettertechnisch war alles möglich... Sonnenbrille oder Regenschirm. Zum Glück haben wir letzteres nicht gebraucht, aber Sonnenbrille lag im Auto... Egal, wir haben eine beeindruckende Schiffsparade zu sehen bekommen. Als erstes war gleich die Alexander von Humbold da. Ok, die erkennt man auch unter Hunderten von Schiffen  Leider haben die großen Segler ihre Segel erst gesetzt als sie schon an uns vorbei waren. Dafür wäre La Boe ein besserer Standort gewesen. Aber man kann nicht alles haben *lach*
Nach der Parade sind wir dann die ganze Festmeile rauf und runter gelaufen. Ganz ehrlich? Als ich wieder am Auto war, war ich fix und fertig!!! Bin halt auch keine 20 mehr 

Am Nachmittag ging's dann zum Ballongelände. Immer den Blick Richtung Himmel... mit der Frage: wird es einen Ballonstart geben?
Es war auch für den Veranstalter keine leichte Entscheidung, die erst im letzten Moment getroffen werden konnte. Leider hatte der Wind die falsche Richtung... Nach Kiel kommt eben Wasser! Wirklich sehr sehr schade  Vor allem auch für die Teams die dieses Jahr wirklich nicht vom Wetter verwöhnt wurden. Und auch für mich und alle anderen Besucher wäre ein Start natürlich schön gewesen!

Die Modellballöner sind da ja nicht ganz so Wetterabhänging. Jupp war also voll in seinem Element  Und dann wurden noch zwei Ballone aufgerüstet um den Leuten was zu zeigen. Oh man, als der erste Ventilator ansprang hab ich nen richtigen Adrenalinschub gekriegt *lach* Immerhin waren es die ersten Ballone die ich dieses Jahr zu sehen bekommen habe!

 

 

  

Gleichzeitig wurde auf der anderen Seite des Startfeldes das neue Thomapyrin-Luftschiff aufgebaut.

 

Pilot Helmut Seitz geht in die Luft 

 

Vorbereitung für das Nightglow! - Und die etwas andere Art eine Ballonhülle aufzubewahren. Das hatte ich auch noch nicht gesehen, sah aber ganz praktisch aus  Das ist übrigens die Warsteiner-Hülle D-OZAC.

 

Und dann geht's los!

 

 

 

Da hat der Gabelstaplerfahrer mal richtig Feuer unterm Hintern *lach*

 

Zum krönenden Abschluss gab es dann noch ein schönes Feuerwerk!

 

 

Nach dem Feuerwerk ging's dann wieder Richtung Heimat. So gegen 2.30 Uhr war ich zu Hause! Es war also ein sehr langer Tag... aber auch ein sehr schöner 

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.